Immobilienpreise steigen weiterhin an

Author: Hannes Kernert - Datum:

Laut dem Magazin "Capital" steigen die qm-Preise in der Landeshauptstadt Dresden weiterhin an. Seit 2012 sollen, gemäss der Analyse von "Capital", die Preise im Schnitt um 25% gestiegen sein. Bei Bestandswohnungen liegt der durchschnittliche Preis bei 1.800€/qm. Die Preise stiegen besonders in den Bezirken Löbtau (64%), Radeberger Vorstadt (74%) und in Bühlau um (50%).

Bisher ist es uns gelungen die Wohnungen unter dem Durchschnittspreisen von 1.800€ /qm zu verkaufen. Die Mietpreissteigerungen bleiben allerdings hinter den Verkaufspreisen, besonders bei Neubauten, zurück. Eine Rendite kann somit nicht mehr erzielt werden.

Die Immobilie ist eine langfristige Anlageform, aufgrund der aktuellen Marktpreise haben wir keine Wohnungen im Verkauf.

 

Zurück