• Slide
  • Slide

Geschäftsbereich
Sachwerte

Geschäftsbereich Sachwerte

 

SACHWERTE SIND PHYSISCH VORHANDENE WERTE, DIE VOR VERLUSTEN SCHÜTZEN

Sachwerte existieren nicht nur auf dem Papier, sondern sind physisch vorhanden und dadurch unabhängig von Geldwertschwankungen. Sie bieten Schutz vor Verlusten aufgrund einer Inflation oder ungünstiger Umtauschkurse im Rahmen einer Währungsreform.

Zu den Sachwerten zählen Immobilien - aber auch Rohstoffe, wie Edelmetalle und Edelsteine (Diamanten). Im Rahmen unseres Sachwertportales bieten wir Ihnen zum Zwecke der Kapital-anlage und zur langfristigen Vermögenssicherung IMMOBILIEN, EDELMETALLE und DIAMANTEN an. Weiterhin können Sie auch Kunstwerke sowie landwirtschaftliche Nutzflächen und Forstflächen bei uns erwerben. Ergänzend zur Investition in Bestandsimmobilien empfehlen wir vor allem Agrarnutzflächen außerhalb Europas. Dabei unterstützt uns ein deutschsprachiger Ansprechpartner, der auf die Vermittlung landwirtschaftlicher Flächen in Paraguay spezialisiert ist.
Vereinbaren Sie einen Termin, um sich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren.  

 

INVESTMENT-DIAMANTEN ALS LANGFRISTIGE VERMÖGENSANLAGE

Über das Handelsportale für ausgewählte Investment-Diamanten, 5C-Diamant, bietet die AVESTA REAL Beteiligungs- und Immobilien GmbH Edelsteine an. Diese gehören, wie Gold und Silber, zu einem wertbeständigen und krisenfesten Finanzportfolio. Da es sich bei Diamanten um eine natürlich gewachsene Kristallstruktur handelt und sie aus diesem Grund deutliche Qualitätsunterschiede aufweisen, sollten beim Kauf wichtige Kriterien beachtet werden.

Zur qualitativen und quantitativen Einschätzung von Diamanten dienen die sogenannten "4C" als internationale Richtlinie. Hinter den "4C" verbergen sich die Merkmale CARAT, COLOUR, CUT und CLARITY, über deren Ausprägung das zugehörige Zertifikat Auskunft gibt. CARAT (Karat) bezeichnet das Gewicht des Diamanten, wobei 0,2 Gramm einem Karat entsprechen. COLOUR beschreibt die Farbe und damit die chemische Zusammensetzung des Steins. Mit dem Merkmal CUT werden Symmetrie und Proportion des Diamantschliffs bewertet. CLARITY bezeichnet die Reinheit des Diamanten und damit die Ausprägung von Einschlüssen. Das zum Diamanten gehörende Gutachten (Zertifikat) eines anerkannten Prüflabors, gibt also anhand der "4C" eine detaillierte und fachkundige Auskunft über die Merkmale des Steins und definiert damit präzise seinen Wert. Aus diesem Grund kann das Zertifikat (CERTIFICATE) als "fünftes C" bezeichnet werden.

Der Diamantenpreis stieg innerhalb der letzten Jahrzehnte kontrolliert und kontinuierlich an. Eine tägliche und internationale Preisanpassung, wie sie z.B. bei Edelmetallen üblich ist, existiert weder für Rohsteine noch für geschliffene Diamanten. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Komplexität der Ermittlung von Qualitätsmerkmalen. Allerdings wird die Preisentwicklung grundlegend durch die Nachfrage der Schmuckindustrie nach physischen Diamanten beeinflusst. Die Preisermittlung charakterisiert sich durch eine Besonderheit: Diamanten werden in Gewichtsklassen eingeteilt, denen in Abhängigkeit von ihrer jeweiligen Qualität ein bestimmter Preis pro Karatzahl zugeordnet wird. Da Diamanten mit zunehmendem Gewicht seltender gefunden werden, steigt der Preis pro Karat (0,2 g) rasant an. Ebenso tragen Farbe, Schliff und Reinheitsgrad innerhalb einer Gewichtklasse deutlich zur Preisbildung bei.

 

 

EDELMETALLE SIND IDEAL FÜR DIE KAPITALANLAGE UND ZUR VERMÖGENSSICHERUNG

Bei der Edelmetallanlage sind vor allem zwei Punkte zu berücksichtigen: Erstens sollten Sie nur solche für die Kapitalanlage geeignete Münzen oder Barren ohne unnötigen Sammleraufpreis erwerben. Und zweitens sollten diese ohne Einschränkungen weltweit bankhandelsfähig sein. Kaufen Sie deshalb keine historischen Sammlermünzen oder Privatprägungen ohne ausreichendes Fachwissen. Des Weiteren empfehlen wir einen langfristigen Anlagehorizont. Zwar sind Gold und Silber im Durchschnitt der letzten zehn Jahre jährlich jeweils um mehr als zehn Prozent gestiegen, aber dabei gab es gute und weniger gute Jahre. 2009 zum Beispiel ist eines der erfolgreichsten Jahre gewesen - Gold legte um 25 Prozent und Silber sogar um 54 Prozent zu. 2010 sah es noch besser aus: Gold mit einem Plus von mehr als 35 Prozent und Silber mit einem Plus von mehr als 80 Prozent. Dennoch sind kurzfristige Anlagen immer mit einem höheren Risiko behaftet. Ausgeschlossen ist allerdings der Totalverlust der Anlage, da der Wert Ihres physisch vorhandenen Edelmetalls niemals auf Null sinken kann. Aber selbst wenn der Börsenkurs für Tage um einige Prozentpunkte nachgibt, sprechen die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine grundsätzliche Fortsetzung des Kursanstiegs bei Edelmetallen. Denn letztlich ist ein steigender Goldpreis nur der Indikator dafür, wie schnell die Währungen in den letzten Jahren an Wert verloren haben. Die Kaufkraft einer Feinunze Gold ist innerhalb der letzten Jahrzehnte annähernd gleich geblieben! Wir empfehlen das Unternehmen Dresden.Gold

 

EDELMETALLPREISE WERDEN DERZEIT VOR ALLEM VON VIER FAKTOREN BEEINFLUSST

Momentan werden die Edelmetallpreise im EURO-Währungsraum vor allem durch drei Faktoren beeinflusst. Erstens vom aktuellen Dollar-/Euro-Wechselkurs - je niedriger beispielsweise der Wert des EURO gegenüber dem Dollar, desto höher meist auch der Goldpreis in EURO. Zweitens vom Zustand des Wirtschafts- und Finanzsystems der EURO-Zone, insbesondere von der Entwicklung der Schuldnerstaaten Griechenland, Portugal, Spanien und Irlands. Drittens vom weiteren Verhalten Chinas, das größter Goldproduzent und neben Japan größter Gläubiger der USA ist, in Fragen der Diversifikation seiner Dollar-Reserven sowie des privaten Edelmetall-Investments. Und viertens von der Schnelligkeit der Geldmengenausweitung der Europäischen Zentralbank (EZB): Je mehr Geld "gedruckt" worden ist, desto schneller steigt die Inflation und der Goldpreis in entsprechendem Verhältnis.